Sie sind hier: Startseite » Kassentischmodelle » höhenverstellbare Kassentische

TACKENBERG erfand den ersten höhenverstellbaren Kassenstand

Als wahre Innovation eines Kassenarbeitsplatzes für das aktuelle Jahrhundert konnte sich das Unternehmen glücklich zu schätzen einen bedeuteten Entwicklungsschritt in der Warenabrechnung begangen zu haben.
Mit dem ersten höhenverstellbaren Kassenarbeitsplatz hatte TACKENBERG dieser Entwicklung rein zu optischen EntwicklungenEinhaltung geboten.

Die LV-20 läßt einen Einsatz neben dem bekannten Stehkassenarbeitsplatz auch als Stehkassenarbeitsplatz sowie als Sitz/Stehkassenarbeitsplatz und als Stehkassenarbeitsplatz mit Stehhilfe mit einem Kassenstand zu.
Gleichzeitig war mit dieser Entwicklung der "Normmensch" out. Jeder Kasenstand kann mit einer solchen Ausstattung, individuell dem jeweiligen Kassenpersonal angepasst werden.

Dies bedeutete, dass durch individuelle Einstellmöglichkeit eine erhöhte Leistungsbereitschaft, mehr persönliches Wohlbefinden und eine bessere personelle Einsatzmöglichkeit.

In Spitzenzeiten kann im Sitzen bei individueller Sitzposition kassiert werden, sonst ist auch der Einsatz, d.h. der individuelle Stehbetrieb des Kassierpersonals möglich.